search

Die Aktuellsten Trends lest ihr bei uns

Takschita
Marokkanische Mode

Geschrieben von Trendsetter, 2 Jahre her, 0 Kommentare

Die Takschita ist eine typisch, marokkanische Traditionskleidung und wohlmöglich auch die älteste. Eine Takschita wird zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel zu Hochzeiten oder Familienfeiern von Frauen getragen. Wer eine Takschita trägt, gilt als originell und elegant. Besonders in Indien, Nordafrika und Ägypten wird dieses Gewand getragen und ist eins der beliebtesten, nicht mehr wegzudenkenden Modestücke. Was eine Takschita ausmacht, ist die Zwei-, oder Dreiteiligkeit; Gürtel, Dfaien und Kandoura sind die Komponenten des Gewands, welches auch als Kaftan bezeichnet wird. Meistens sind Takschitas einfarbig, aber werden durch Perlen, goldenen oder silbernen Nähten oder bestickten Stoffen optisch aufgewertet, trotzdem wird auf Schlichtheit wertgelegt und darauf geachtet, dass sie nicht überladen wirken. Takschitas sind allerdings keinerlei nur eine Art Traditionspflicht, ganz im Gegenteil! Man sieht sie oder leichte Abwandlungen zum Beispiel als knielange Kleider immer öfter auf den Laufstegen größer Designer. Aufgrund der verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten lässt sich immer wieder ein neuer Trend kreiren.

Was ebenfalls ein moderner Pluspunkt ist, ist dass das Gewand super im Sommer am Strand getragen werden kann, da es so luftdurchlässig und leicht ist.  Die Preisklassen von Takschitas sind ganz unterschiedlich von zweistelligen bis zu vierstelligen Preisen ist alles möglich. Da ein solch außergewöhnliches Gewand bei uns nicht alltäglich ist, wer es aber gerne mal für einen besonderen Anlass tragen möchte, ist nicht mal zwingend daran gebunden, sich eine eigene Takschita zu kaufen und viel Geld dafür auszugeben. Auf Onlineportalen gibt es Möglichkeiten, sich für einen bestimmten Zeitraum und für kleines Geld eine Takschita und jegliches Zubehör auszuleihen.

Zum größten Teil sind alle Takschitas handgearbeitet und mit viel Mühe und Liebe verziert, wer sich in Deutschland eine kaufen oder gegebenfalls leihen möchte, kann mit hoher Warscheinlichkeit davon ausgehen, dass sie aus den jeweiligen Herkunftsländern stammt und auch dort hergestellt worden ist. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich ein Maßangefertigtes Model, nach allen persönlich, wichtigen Eigenschaften nähen zu lassen, was natürlich auch kostspieligt, jedoch mal ein Highlight im Kleiderschrank ist!

Was zwar nicht dringend notwendig ist, aber eine schlichte Takschita etwas aufpeppt, ist auffälliger Kopf- und Halsschmuck, welcher ebenfalls handangefertigt wird. Jetzt bleibt nur noch die Frage, welche Schuhe man am besten zu einer Takschita kombiniert. Da das Gewand sehr lang ist, bleibt eigentlich kaum Sicht auf die Füße. Traditionell werden typisch marrokanische Schlappen bzw. Halbschuhe dazu getragen. Auf den Laufstegen der Welt werden aber auch oft Highheels oder Schuhe mit hohen Keilabsätzen dazu getragen, was das ganze Auftreten zu einem noch größeren Hingucker und Highlight macht.

VN:F [1.9.22_1171]

Diesen Trend bewerten:

Rating: 9.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Takschita Marokkanische Mode, 9.0 out of 10 based on 1 rating

  • Kategorie:

    Fashion

  • Foto:

    © Rui Vale de Sousa - Fotolia.com


*